Bit­te beach­ten Sie, dass für die Kor­rekt­heit der Ter­mi­ne kei­ne Gewähr über­nom­men wer­den kann. Bevor Sie sich auf den Weg machen, ver­su­chen Sie bit­te zu klä­ren, ob die Ver­an­stal­tung tat­säch­lich statt­fin­det. Ände­run­gen bei Ter­mi­nen wer­den uns gele­gent­lich nicht mit­ge­teilt. Hin­wei­se auf fal­sche Anga­ben sind stets erwünscht.

Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Lisbeth Quartett (Westhofen)

Februar 9 @ 20:00 22:00

Zeit ist rela­tiv, das wis­sen nicht nur Phi­lo­so­phen und Quan­ten­phy­si­ker. Auch das Lis­beth Quar­tett hat von je her einen eige­nen Zeit­be­griff. Erkenn­bar an der inne­ren Ruhe, mit der die Band ihre trans­pa­ren­te bis dich­te Musik im Stu­dio und auf der Büh­ne ent­wi­ckelt. Und an Char­lot­te Gre­ves hin­ter­grün­di­gen, teils lyri­schen, im bes­ten Sin­ne zeit­lo­sen Kom­po­si­tio­nen, die Tief­gang und unauf­dring­li­che Leich­tig­keit ver­ei­nen. Letz­te­re resul­tiert vor allem aus Gre­ves sen­si­blem und sou­ve­rä­nem Spiel sowie ihrem leuch­ten­den, schwe­ben­den Saxo­phon­ton. Mit gedul­di­ger Ziel­stre­big­keit ist das Lis­beth Quar­tett weit gekom­men. 2009 gegrün­det, seit 2012 pari­tä­tisch auf Ber­lin und New York ver­teilt, wur­de es für sei­ne zwei­te CD Con­stant Tra­vel­lers mit einem Jazz-Echo als New­co­mer des Jah­res aus­ge­zeich­net. Der Nach­fol­ger Framed Fre­quen­ci­es (01/2014) erhielt eben­falls viel Lob, auch inter­na­tio­nal. „Char­lot­te Gre­ve gilt als die neue Saxo­fon­hoff­nung der Repu­blik“, war in der Süd­deut­schen Zei­tung zu lesen, und im Fono Forum stand: „Mit gro­ßer See­len­ru­he und einer nie zur Schau gestell­ten Vir­tuo­si­tät bege­ben sich hier vier Musi­ker auf eine viel ver­spre­chen­de Expe­di­ti­on.“

Trotz ihrer Auf­ent­halts­or­te dies- und jen­seits des Atlan­tiks tref­fen sich die über­wie­gend immer noch recht jun­gen Lis­beths regel­mä­ßig zu Tour­ne­en. Ihr intui­ti­ves und inten­si­ves Ein­ver­ständ­nis ist auf der ein­drück­li­chen CD Lis­beth Live ein­ge­fan­gen, die Ende 2015 erschien. Gut ein Jahr spä­ter for­mu­lier­te Char­lot­te Gre­ve im Inter­view mit der FAZ einen Rück- und Aus­blick: „Nach­dem wir uns auf der Live-Pla­t­­te in Impro­vi­sa­tio­nen ziem­lich aus dem Fens­ter gelehnt haben, den­ken wir für das neue Album an etwas kla­re­re For­men und Melo­di­en.“ Letzt­lich ist The­re Is Only Make dann aber doch sehr offen und weit­läu­fig gewor­den. Gre­ves kom­po­si­to­ri­sche Erzähl­kunst und die Spiel­freu­de der auf­merk­sa­men, fokus­sier­ten Band kre­ieren Span­nungs­bö­gen, die locker über acht Minu­ten tra­gen. „Vie­le Stü­cke bestehen aus meh­re­ren Tei­len“, erklärt Gre­ve, „und dann brau­chen wir natür­lich auch noch Platz zum Impro­vi­sie­ren.“ Die Band­lea­de­rin hat kla­re Vor­stel­lun­gen, notiert zuwei­len auch Details akri­bisch aus, freut sich ande­rer­seits über den facet­ten­rei­chen Gestal­tungs­wil­len ihrer Part­ner. Marc Muell­bau­ers dis­tin­gu­ier­te, „sin­gen­de“ Bass­li­ni­en sind viel mehr als nur Grun­die­rung, Manu­el Schmie­dels getupf­te, per­len­de oder akzen­tu­ier­te Kla­vier­vi­gnet­ten kre­ieren phan­ta­sie­vol­le Pan­ora­men, Moritz Baum­gärt­ners unkon­ven­tio­nell klang­vol­les und dyna­mi­sches Schlag­zeug­spiel befeu­ert rhyth­mi­sche Fines­sen. Zusam­men mit Gre­ves warm tim­brier­ten und gleich­zei­tig kris­tal­li­nen Modu­la­tio­nen ergibt sich der inni­ge, poin­tier­te Lis­­beth-Sound.

Der Name des Albums hat, wie man­che Song­ti­tel, mit Char­lot­te Gre­ves Leben in New York zu tun. Es han­delt sich um eine der „10 rules for stu­dents and tea­chers“, die größ­ten­teils von Cori­ta Kent ver­fasst und von John Cage ergänzt und ver­brei­tet wur­den. Regel Num­mer 6 besagt, „Not­hing is a mista­ke. The­re is no win and no fail. The­re is only make.“ Für Gre­ve eine Moti­va­ti­on, die ihrem Natu­rell und dem Geist der Band ent­spricht. „Als wir 2009 unser ers­tes Demo auf­nah­men, hat­ten wir gar nicht an eine Ver­öf­fent­li­chung gedacht, aber dann wur­de dar­aus unser Debüt Grow. Inzwi­schen woh­nen wir zwar nicht mehr alle in Ber­lin, brin­gen aber trotz­dem unser fünf­tes Album raus“, fasst sie zufrie­den den Stand der Din­ge und die acht­jäh­ri­ge, kon­ti­nu­ier­li­che Geschich­te des Lis­beth Quar­tetts zusam­men.

Char­lot­te Gre­ve emp­fin­det The­re Is Only Make als kon­se­quen­te Wei­ter­ent­wick­lung. „Das neue Album ist mehr aus dem Band­pro­zess her­aus ent­stan­den als unse­re frü­he­ren Pro­duk­tio­nen. Bevor wir ins Stu­dio gin­gen, tru­gen wir die Stü­cke län­ger mit uns her­um und haben sie in vie­len Kon­zer­ten gemein­sam aus­for­mu­liert.“ Wäh­rend der Auf­nah­men im Traum­­ton-Stu­­dio gelang es, die Leben­dig­keit der Kon­zer­te zu bewah­ren und gleich­zei­tig Abstu­fun­gen her­aus­zu­ar­bei­ten. Gre­ve ver­gleicht den Pro­zess mit einem Maler, der nach und nach Details und Tie­fe sei­nes Bil­des ent­wi­ckelt. Das Ergeb­nis sind viel­schich­ti­ge Stü­cke, die zwi­schen ruhi­gen Pas­sa­gen und kräf­ti­gen Stei­ge­run­gen oszil­lie­ren. Melo­di­sche Bögen und kla­re For­men, sub­ti­les Zusam­men­spiel und moder­ne Hal­tung geben dem Lis­beth Quar­tett einen noch eigen­stän­di­ge­ren Cha­rak­ter und ein inter­na­tio­na­les Pro­fil.

| Blu­e­N­i­te Worms

Jazzpages Logo

Details

Datum:
9. Febru­ar 2019
Zeit:
20:00 – 22:00
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie:
Ver­­an­stal­­tung-Tags:
, ,

GUT LEBEN am Morstein

Main­zer Stra­ße 8–10
West­ho­fen, 67593 Deutsch­land
+ Goog­le Kar­te

Part­ner der Jazz­pa­ges (erkenn­bar am ver­link­ten Jazz­pa­ges-Logo auf deren Web­site) sind der­zeit der Jaz­zar­chi­tekt in Wies­ba­den, Stu­dio­büh­ne FürthIG-Jazz Rhein-NeckarBlu­e­N­i­te WormsJazz­club Hei­del­bergForum Kul­tur Hep­pen­heimKon­zer­te am Neckardie Jazz­in­itia­ti­ve Bin­gen, das Jazz­haus Hei­del­berg, der Jazz­club Karls­ru­he, die Rei­he von „Kul­tur Tan­dem” in Hei­del­berg, das Leicht & Selig in Laden­burg, in Zwin­gen­berg, das Thea­ter Mobi­le – deren Ter­mi­ne sind kom­plett im Jazz-Kalen­der der Jazz­pa­ges gelis­tet (wegen der Arbei­ten an der Site der­zeit doch noch nicht kom­plett ;-).

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen