ACHTUNG  Wegen der Corona-Krise sind die Einträge im Konzertkalender nicht mehr aktuell, die Zahl der Absagen (und fehlende Push-Informationen dazu) ist derzeit zu hoch, um die Korrektheit der Daten zu garantieren. Bitte im Zweifel derzeit *immer* selbst vergewissern, ob eine Veranstaltung tatsächlich stattfindet. ACHTUNG

Bitte beachten Sie, dass für die Korrektheit der Termine keine Gewähr übernommen werden kann. Bevor Sie sich auf den Weg machen, versuchen Sie bitte zu klären, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet. Änderungen bei Terminen werden uns gelegentlich nicht mitgeteilt. Hinweise auf falsche Angaben sind stets erwünscht.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ABGESAGT | Andromeda Mega Express Orchestra & Tim Noviko (B)

Anknüpfend an das Auftakt-Konzert im Heimathafen Neukölln im Februar und dem Musikfestival Kosmostage im Dezember 2019 kündigt das Andromeda Mega Express Orchestra (AMEO) im Rahmen seiner Konzertreihe »Neue Orchesterformen« ein erweitertes Live-Konzept an: Am 18. März 2020 wird das seit 14 Jahren aktive und 18 Musiker*innen umfassende Ensemble ein multidimensionales, organisches Klang- und Lichterlebnis im Berliner Berghain aufführen – in Zusammenarbeit mit dem Medienkünstler Tim Novikov entsteht so das erste audiovisuelle Bühnenprogramm des Orchesters.
Mit der Reihe »Neue Orchesterformen«, die sich aus drei konzeptionell verschiedenen Abenden an drei Berliner Spielorten zusammensetzt, erschließt AMEO sich selbst und seinem vielschichtigen Publikum neue ästhetische Horizonte. Der abschließende Teil der Veranstaltungsreihe konzentriert sich auf eine unmittelbare Sinneserfahrung. Kompositorisch setzt AMEO dafür verstärkt auf stimmungsvolle Zustände, die auch den umgebenden Raum und seine Eigenschaften mit einbeziehen.

So markiert das Berghain-Konzert nicht nur eine Erweiterung um Licht und Visuals, sondern eine grundsätzliche Entwicklung in eine neue künstlerische Richtung für AMEO: »Es geht um eine Direktheit der sinnlichen Erfahrung und eine grundlegende Offenheit – auch für Ambivalentes und extreme Gegensätze, für Unmittelbares und Poetisches«, so Gründer Daniel Glatzel, der kompositorisch eine Synthese von akustischen und elektronischen Elementen anstrebt. »Die Feinheit, Farbigkeit und Wärme des Orchester-Organismus kann dem Puls des Berghain gegenübergestellt, oder beides in etwas Neues transformiert werden.«

Verantwortlich für die visuellen Komponenten ist Tim Novikov (Minus Null Studio, Berlin), der mit dem AMEO schon 2018 mehrfach zusammenarbeitete. Basierend auf dem Anspruch, ein in sich geschlossenes audiovisuelles Gesamtwerk zu entwickeln, in dem sich die unterschiedlichen Sinneswahrnehmungen nicht nur ergänzen, sondern durch ihr Zusammenwirken die Essenz der Performance erfahrbar machen, setzt Novikov im Berghain auf räumliche, interaktive Elemente aus Licht, kinetischen Skulpturen und live generierten Visuals.



Jazzkonzerte @ Jazzpages

Partner der Jazzpages (erkennbar am verlinkten Jazzpages-Logo auf deren Website) sind derzeit der Jazzarchitekt in Wiesbaden, Studiobühne FürthIG-Jazz Rhein-NeckarBlueNite WormsJazzclub HeidelbergForum Kultur HeppenheimKonzerte am Neckardie Jazzinitiative Bingen, das Jazzhaus Heidelberg, der Jazzclub Karlsruhe, die Reihe von „Kultur Tandem” in Heidelberg, das Leicht & Selig in Ladenburg, in Zwingenberg, das Theater Mobile – deren Termine sind komplett im Jazz-Kalender der Jazzpages gelistet (wegen der Arbeiten an der Site derzeit doch noch nicht komplett ;-).

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up