Bit­te beach­ten Sie, dass für die Kor­rekt­heit der Ter­mi­ne kei­ne Gewähr über­nom­men wer­den kann. Bevor Sie sich auf den Weg machen, ver­su­chen Sie bit­te zu klä­ren, ob die Ver­an­stal­tung tat­säch­lich statt­fin­det. Ände­run­gen bei Ter­mi­nen wer­den uns gele­gent­lich nicht mit­ge­teilt. Hin­wei­se auf fal­sche Anga­ben sind stets erwünscht.

Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Acid Mothers Temple (Schorndorf)

Oktober 18 @ 20:30 22:30

Schnell ver­sam­mel­te sich 1995 um den erfah­re­nen Gitar­ris­ten Mako­to Kawa­ba­ta eine bun­te Mischung aus Aus­stei­gern bestehend aus Musi­kern, Tän­zern, Künst­lern, Far­mern, Ex-Yaku­z­as, Aben­teu­rern und pro­fes­sio­nel­len Stadt­strei­chern um an dem musi­ka­li­schen wie spi­ri­tu­el­len Wachs­tum des Acid Mothers Temp­le teil­zu­neh­men.

Kawa­ba­ta grün­de­te die Grup­pe ursprüng­lich mit der Absicht, „extre­me Trip-Musik“ zu pro­du­zie­ren. Sei­ne Ein­flüs­se lagen dabei im Bereich des Pro­gres­si­ve Rock, Kraut­rock und des deut­schen Kom­po­nis­ten Karl­heinz Stock­hau­sen. Inzwi­schen und (nach 24 Jah­ren) zum Kult avan­ciert, haben sie mir ihren durch­ge­knall­ten Psych Rock-Orgi­en eine treue Anhän­ger­schaft rund um den Glo­bus hin­ter sich geschart.

Ihr aus­ge­fal­le­nes Auf­tre­ten und ihre exzen­tri­schen Band­fo­tos und Plat­ten­co­ver sind dabei von Anfang an ein Bestand­teil im Kos­mos des Acid Mothers Kol­lek­ti­ves. Die Band ist bekannt für ihre phä­no­me­na­len Live-Shows und ihren enor­men Out­put an Alben auf ver­schie­de­nen inter­na­tio­na­len Labels. Kol­la­bo­ra­tio­nen mit Ande­ren, oft japa­ni­schen Bands und unter aben­teu­er­li­chen Namen (oder Namens­zu­sät­zen), sind an der Tages­ord­nung. Laut Kawa­ba­ta sind die­se ver­schie­de­nen Bands die Mani­fes­ta­ti­on der vie­len Facet­ten eines ein­zi­gen und ein­zig­ar­ti­gen Wesens, des ver­ein­ten Acid Mothers Temp­le. Das Line-Up des AMT setzt sich heu­te zusam­men aus 4 Kern­mit­glie­dern mit wech­seln­den Gast­mu­si­kern. 2019 erschien Ihr aktu­el­les Album „Hal­le­lu­jah Mys­tic Gar­den Part Two” auf Important Records (US).

Jazzpages Logo

Manufaktur

Ham­mer­schlag 8
Schorn­dorf, 73614
+ Goog­le Kar­te
www.club-manufaktur.de

Part­ner der Jazz­pa­ges (erkenn­bar am ver­link­ten Jazz­pa­ges-Logo auf deren Web­site) sind der­zeit der Jaz­zar­chi­tekt in Wies­ba­den, Stu­dio­büh­ne FürthIG-Jazz Rhein-NeckarBlu­e­N­i­te WormsJazz­club Hei­del­bergForum Kul­tur Hep­pen­heimKon­zer­te am Neckardie Jazz­in­itia­ti­ve Bin­gen, das Jazz­haus Hei­del­berg, der Jazz­club Karls­ru­he, die Rei­he von „Kul­tur Tan­dem” in Hei­del­berg, das Leicht & Selig in Laden­burg, in Zwin­gen­berg, das Thea­ter Mobi­le – deren Ter­mi­ne sind kom­plett im Jazz-Kalen­der der Jazz­pa­ges gelis­tet (wegen der Arbei­ten an der Site der­zeit doch noch nicht kom­plett ;-).

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen