ACHTUNG  Wegen der Corona-Krise sind die Einträge im Konzertkalender mit besonderer Vorsicht zu betrachten. Derzeit werden auch – wegen mangelnder Zeit – nur ausgewählte Konzerte im Kalender eingetragen.

Bitte beachten Sie, dass für die Korrektheit der Termine keine Gewähr übernommen werden kann. Bevor Sie sich auf den Weg machen, versuchen Sie bitte zu klären, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet. Änderungen bei Terminen werden uns gelegentlich nicht mitgeteilt. Hinweise auf falsche Angaben sind stets erwünscht.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Achter 25: Insomnia Brass Band (Wie)

30. Oktober 2020 @ 20:00 22:00

Anke Lucks – Posaune
Almut Schlichting – Baritonsaxophon
Christian Marien  – Schlagzeug
CD-release!

Posaune, Baritonsaxophon, Schlagzeug – in dieser ungewöhnlichen Instrumentierung spielen drei Berliner MusikerInnen mit der Idee einer Miniatur-Brass-Band. Durch die tiefen Instrumente entsteht ein voluminöser Klang, durch die kleine Besetzung Klarheit und Offenheit.

Im Frühjahr 2017 erhielt die Band ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats, seit 2018 sind sie mit zahlreichen Konzerten unterwegs. In der intensiven Bandarbeit haben die MusikerInnen einen gemeinsamen Sound und neue Arrangements für das von Lucks und Schlichting komponierte Repertoire entwickelt.

Die Stücke der Insomnia Brass Band sind formal einfach und benutzen collagenhafte Versatzstücke verschiedener jazzverwandter Genres. Improvisatorische Überraschungen und Risikofreudigkeit sind dabei für das Spielkonzept der Band essentiell.

Die Inspiration zu den Kompositionen für die Insomnia Brass Band gewinnt Almut Schlichting aus Basslinien und Grooves von Bands wie The Meters und Red Hot Chili Peppers. Anke Lucks formt ihre Stücke parallel zu Texten in der literarischen Tradition des „stream of consciousness“, die durch ihren Rhythmus den Melodieverlauf beeinflussen. Die beiden Musikerinnen kombinieren dabei die Erfahrungen, die sie in den groovenden Bläsersections von Bands wie Le Sorelle Blu, Rotfront und ?Shmaltz! gesammelt haben, mit der offenen Spielhaltung ihres Jazz-Backgrounds.

Der Schlagzeuger Christian Marien, sonst von Berlin aus in der internationalen Szene der frei improvisierten Musik zuhause, läßt bei der Insomnia Brass Band seine Wurzeln im Punk und Rock durchscheinen.

Gefördert von einem weiteren Stipendium des Berliner Senats hat die Band Anfang 2020 nun die erste CD aufgenommen. „Insomnia Brass Band – Late Night Kitchen“ wird Ende 2020 auf Tiger Moon Records erscheinen.

Eine Veranstaltung von:

Jazzarchitekt Raimund Knösche Wiesbaden
Jazzpages Logo

Details

Datum:
Oktober 30
Zeit:
20:00 – 22:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , , ,

Kulturforum Wiesbaden

Schillerplatz 1–2
Wiesbaden, 65185 Vereinigte Staaten
+ Google Karte anzeigen

Partner der Jazzpages (erkennbar am verlinkten Jazzpages-Logo auf deren Website) sind derzeit der Jazzarchitekt in Wiesbaden, Studiobühne FürthIG-Jazz Rhein-NeckarBlueNite WormsJazzclub HeidelbergForum Kultur HeppenheimKonzerte am Neckardie Jazzinitiative Bingen, das Jazzhaus Heidelberg, der Jazzclub Karlsruhe, die Reihe von „Kultur Tandem” in Heidelberg, das Leicht & Selig in Ladenburg, in Zwingenberg, das Theater Mobile – deren Termine sind komplett im Jazz-Kalender der Jazzpages gelistet (wegen der Arbeiten an der Site derzeit doch noch nicht komplett ;-).

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up