Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

MONO ext (LAD)

11. Mai 2018 @ 20:00

Etienne Nillesen - Photo: Schindelbeck

MONO ext. Ist ein Duo bestehend aus einem Schlagzeuger und einem Pianisten.

Die Instrumentalkombination ermöglicht es dem Ensemble, mühelos zwischen den Klassikern des Repertoires, den modernen Werken und der freien improvisierten Musik auf eine neue und aufregende Weise zu switchen. Mit einem instrumentalen und körperlichen Ansatz erforschen und verschieben sie die Grenzen der natürlichen Akustik der Snare-Trommel und des Flügels mit konventionellen Spieltechniken sowie erweiterten Techniken und Vorbereitungen.

Ihre Arbeit umfasst Elemente der konzeptionellen und spontanen Komposition, strukturierte Improvisation, Performance und Klangdichtung.

MONO ext. – KLANKBEELDJE, veröffentlicht am 22.05.2017 auf IMPAKT

Etienne Nillesen (NL) ist Performer und Komponist aus den Niederlanden mit Sitz in Köln. Mit einem instrumentalen und körperlichen Ansatz erforscht und verschiebt er die Grenzen der natürlichen Akustik der Snare-Trommel mit konventionellen Spieltechniken sowie erweiterten Techniken und Vorbereitungen. Seine Arbeit umfasst Elemente der konzeptionellen und spontanen Komposition, strukturierte Improvisation, Performance und Klangdichtung. Neben seiner eigenen Arbeit ist Etienne ein Performer zeitgenössischer Musik und arbeitet mit Komposition, Bewegung und Snare Drum in einer Reihe von interdisziplinären Projekten zusammen. Sein Interesse an verschiedenen Formen der Erkundungsmusik gab ihm die Gelegenheit, regelmäßig mit Künstlern wie Rudi Mahall, Claudio Puntin, Sofia Jernberg, Audrey Chen, Eve Risser, Philip Zoubek, Sebastian Gramss, Michael Thieke, Pascal Niggenkemper, Theo Bleckmann, Ernst Reijseger zu arbeiten , Shelley Hirsch, Wolter Wierbos, Wilbert DeJoode, Carl Ludwig Hubsch, Michael Vorfeld, Eivind Aarset, Tom Arthurs, Robert Landfermann, Natalie Sandtorv, Bram Stadhouders, Robert van Heumen, Brad Henkel, Simon Nabatov, Sebastian Duboc, Frank Gratkowsky, Simin Tander , Elisabeth Fügemann, Nicola Hein, Matthias Muche … Neben dem Musiker ist er Professor am ArtEZ Institut der Künste in Arnhem / Niederlande

Cao Thanh Lan (VN) – ein vielseitiger Musikerin, die als klassische zeitgenössische Pianistin (mit Pierre-Laurent Aimard) trainiert wurde, findet jedoch ihr Hauptinteresse am Klang. Sie experimentiert mit analogen Synthesizer, verstärkten Objekten, vorbereiteten Marxophon / Zither, Low-Tech-Elektronik etc. Als Gastpianistin der Kammerensemble Neue Musik Berlin (KNM Ensemble) spielte sie bei Ultraschall Festival, Musica Electronica Nova Wroclaw, Galeriewanderung Berlin, etc. Sie hat auch eine breite Palette von Ensemble-Erlebnis auf Festivals, nämlich Klangspuren mit Ensemble Modern Frankfurt, Darmstadt Festival für neue Musik, Festival Ircam Paris @ Manifest, Impuls Festival, Internationales Kamermuziek Festival Schiermonnikoog, etc. Auch als experimentell aktiv Klangkünstler, Komponist in vielen verschiedenen Projekten, vor allem das elektroakustische Duo (Parallel Asteroid und Zicla-Projekte) – in Zusammenarbeit mit Gregor Siedl war sie auf Tournee und gibt Workshops für zeitgenössische Musik und Improvisation in Europa, Japan, Brasilien, China, Taiwan, Argentinien, Uruguay, Chile und Vietnam.

 

Jazzpages Logo

 

Details

Datum:
11. Mai 2018
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

Leicht & Selig
Hauptstraße 64
Ladenburg, 68526
Google Karte anzeigen
Telefon:
06203 – 67 30 369
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Schreibe einen Kommentar