Bitte beachten Sie, dass für die Korrektheit der Termine keine Gewähr übernommen werden kann. Bevor Sie sich auf den Weg machen, versuchen Sie bitte zu klären, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet. Änderungen bei Terminen werden uns gelegentlich nicht mitgeteilt. Hinweise auf falsche Angaben sind stets erwünscht..

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

From the bag – percussion & more (MA)

Juni 28 @ 20:00

Mannheimer Schlagwerk - Photo: Frank Schindelbeck Jazzfotografie

Das Mannheimer Schlagwerk ist das Schlagzeug- und Percussion-Ensemble
der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim.

Unter der Leitung von Prof. Dennis Kuhn hat das Ensemble ein Schlagzeug-Repertoire erobert, das von klassischer Schlagzeug-Literatur bis hin zur experimentellen Musik reicht und andererseits vom Solowerk bis zum groß besetzten Schlagzeug-Orchester. Zu den Highlights der Ensemblegeschichte gehören die Zusammenarbeit mit dem Nationaltheater Mannheim für die Produktionen „Der Seiltänzer“ und „Drums’n’Dance“ und der Auftritt beim Eröffnungskonzert beim 8. Internationalen Percussion Festival in Krakau. Außerdem wurden und werden von verschiedenen Komponisten Werke speziell für das Mannheimer Schlagwerk geschrieben.

Bei „From the Bag – Percussion & More“ spielen Studierende der Schlagzeug-Klasse Prof. Dennis Kuhn solistisch und in verschiedenen Formationen aus ihrem laufenden Programm – klassische Schlagzeugliteratur, experimentelles, rein akustisches, mit Computerelektronik erweitertes bis hin zu musiktheatralischen Werken und Performances. Man kann sich auf einen Abend mit Überraschungen und Improvisationen freuen – eben „from the bag“.

Das Konzert wird kuratiert von Prof. Dennis Kuhn und findet im Rahmen der Reihe HÖRsPORT, präsentiert von supPORTer e.V. und Port25 – Raum für Gegenwartskunst in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Mannheim, statt.

HÖRsPORT – die Konzertreihe für unbequeme Musik

Musik kann so schön sein. Aber wie reagieren wir auf Klänge, die wir so noch nie zuvor gehört haben? Wie empfinden wir Musik, die nicht unseren Hörgewohnheiten entspricht? Fremdartiges fordert uns zunächst heraus, irritiert uns und bringt uns an die Grenze unserer Komfortzone. Alles darüber hinaus ist unbequem. 
Die bewusste Auseinandersetzung mit unbequemer Musik – beispielsweise mit progressiven und experimentellen Formen der Zeitgenössischen Musik, des Jazz und der Klangkunst – ist  in mancher Hinsicht vergleichbar mit Sport: Es wird gedehnt, belastet, regeneriert, erneut belastet… Das muss nicht immer nur schön sein, doch nach anfänglicher Überwindung und ein wenig Training erfahren wir ungeahnte Bereicherung. So wird aus Ablehnung zunächst Toleranz. Und aus Toleranz wird schließlich Genuss. Ein Genuss, von dem wir uns bisher nicht einmal vorstellen konnten, dass er existiert.

 

Jazzpages Logo

Details

Datum:
Juni 28
Zeit:
20:00
Veranstaltungkategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Veranstaltungsort

Port25
Hafenstraße 25-27
Mannheim, 68159
+ Google Karte

Partner der Jazzpages (erkennbar am verlinkten Jazzpages-Logo auf deren Website) sind derzeit der Jazzarchitekt in Wiesbaden, Studiobühne FürthIG-Jazz Rhein-NeckarBlueNite WormsJazzclub HeidelbergForum Kultur HeppenheimKonzerte am Neckardie Jazzinitiative Bingen, das Jazzhaus Heidelberg, der Jazzclub Karlsruhe, die Reihe von „Kultur Tandem“ in Heidelberg, das Leicht & Selig in Ladenburg, in Zwingenberg, das Theater Mobile – deren Termine sind komplett im Jazz-Kalender der Jazzpages gelistet (wegen der Arbeiten an der Site derzeit doch noch nicht komplett ;-).