Bitte beachten Sie, dass für die Korrektheit der Termine keine Gewähr übernommen werden kann. Bevor Sie sich auf den Weg machen, versuchen Sie bitte zu klären, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet. Änderungen bei Terminen werden uns gelegentlich nicht mitgeteilt. Hinweise auf falsche Angaben sind stets erwünscht..

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Alexander von Schlippenbach Trio (F)

November 20 @ 20:00

ALEXANDER VON SCHLIPPENBACH Klavier
EVAN PARKER Saxofon
PAUL LYTTON Schlagzeug (anstelle von Paul Lovens)

Im Anschluss in der Ebene 2
AN DER BAR
MIT ALEXANDER VON SCHLIPPENBACH
Moderation: Hans-Jürgen Linke

Die Herren gehen schon lange einen gemeinsamen Weg: Seit 1970 sind Pianist Alexander von Schlippenbach (*1938), Saxofonist Evan Parker (*1944) und Schlagzeuger Paul Lovens (*1949) ein Trio. Paul Lytton (*1947), der als weiterer Perkussionist dieser Formation angehört, übernimmt dabei im heutigen Konzert den Part von Paul Lovens, der aus Altersgründen etwas kürzer tritt. Ihre Kunst ist der Free Jazz. Und zwar auf allerhöchstem Niveau. Die Dreiecksgeschichte des Trios ist daher auch ein Stück weit hörbare Chronik des Free Jazz geworden. Denn es waren diese Musiker, die die Entstehung dieser freien, improvisierte Spielform Anfang der 1960er maßgeblich vorangetrieben haben. „Der Free Jazz ist meiner Ansicht nach keine episodische Angelegenheit, sondern ein musikalischer Umbruchs- und Entwicklungsprozess, dem im Jazz wahrscheinlich eine Bedeutung zukommt, die man mit der Bedeutung der Wiener Schule für die komponierte Musik dieses Jahrhunderts durchaus vergleichen kann.“ So erklärt Alexander von Schlippenbach, der Namensgeber und Gründer des gleichnamigen Trios, diese Klangevolution des Jazz. In Deutschland gehörte er, zusammen mit einer Handvoll weiterer innovativer Musiker, zu den Überbringern der neuen Botschaft. In England rechneten sich Evan Parker und Paul Lytton zu diesem Kreis. Heute ist das Alexander von Schlippenbach Trio das dienstälteste frei improvisierende Jazz-Trio der Welt. Stets sind die Musiker dabei bestrebt, im spontanen Prozess des Spielens miteinander etwas zu entwickeln, was als beständig wahrgenommen werden kann, ohne „Werk“ zu sein. Was auf der Bühne entsteht, ist ein Gebilde aus erarbeiteter Verlässlichkeit und gegenseitiger Überraschung, aus Kontinuität und Brüchen, aus Beharrungsvermögen und längst nicht aufgebrauchter Lust auf Neuland.

| Alte Oper, Konzert Alexander von Schlippenbach

 

Jazzpages Logo

Details

Datum:
November 20
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , ,

Veranstaltungsort

Alte Oper Frankfurt
Opernplatz
Frankfurt, 60313
+ Google Karte

Partner der Jazzpages (erkennbar am verlinkten Jazzpages-Logo auf deren Website) sind derzeit der Jazzarchitekt in Wiesbaden, Studiobühne FürthIG-Jazz Rhein-NeckarBlueNite WormsJazzclub HeidelbergForum Kultur HeppenheimKonzerte am Neckardie Jazzinitiative Bingen, das Jazzhaus Heidelberg, der Jazzclub Karlsruhe, die Reihe von „Kultur Tandem“ in Heidelberg, das Leicht & Selig in Ladenburg, in Zwingenberg, das Theater Mobile – deren Termine sind komplett im Jazz-Kalender der Jazzpages gelistet (wegen der Arbeiten an der Site derzeit doch noch nicht komplett ;-).