Bitte beachten Sie, dass für die Korrektheit der Termine keine Gewähr übernommen werden kann. Bevor Sie sich auf den Weg machen, versuchen Sie bitte zu klären, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet. Änderungen bei Terminen werden uns gelegentlich nicht mitgeteilt. Hinweise auf falsche Angaben sind stets erwünscht..

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

2. Hirschhorner Gitarrennacht (Hirschh)

Mai 4 @ 21:00

Claus Boesser-Ferrari - Photo: Frank Schindelbeck Jazzfotografie

Wer „A“ sagt, muss auch „B“ sagen, sagt der Volksmund. Wer eine erste Hirschhorner Gitarrennacht veranstaltet, muss auch (mindestens) eine zweite veranstalten, findet die Kunstpflege Hirschhorn. Am Freitag, den 04.05.2018 um 2100 Uhr ist es also so weit: Im Atelier von Enno Folkerts in der alten Pappenfabrik am Ortseingang von Hirschhorn-Langenthal werden wieder drei außergewöhnliche Musiker von internationalem Ruf für ein Musikerlebnis der besonderen Art sorgen.

Claus Boesser-Ferrari ist ein „stilprägender deutscher Gitarrist, Komponist und Dozent mit internationaler Reputation“ wie man bei Wikipedia nachlesen kann. Er steht für eine individuelle Klangästhetik, die die Grenzen seines Instruments erweitert.

Wer schon einmal das Glück hatte, Heiko Plank zu hören, versteht, warum er in Ungarn als „außergewöhnlicher Gitarrist der Welt“ bezeichnet wurde. Er hat ein eigenständiges Instrument und damit einen völlig eigenen Stil entwickelt.

Konarak Reddy ist der „Großmeister“ der indischen Gitarrenszene und unterhält eine eigene Musikschule in Bangalore. Er studierte zunächst klassische westliche Gitarre und Jazz. Zusätzlich studierte er hindustanische Musik und das indische Saiteninstrument Sarod. In seiner Musik kombiniert er Einflüsse des Jazz, der westlichen Klassik und indische Musikstile.

Wie auch bei der ersten Gitarrennacht erhält auch der Nachwuchs eine Chance. Im Vorprogramm treten die Geschwister Lana und Thea Karapandza von der Musikschule Odenwald auf. Ihr Lehrer ist David Forstman, der 1975 aus Nashville nach Deutschland kam.

International renommierte Künstler – das klingt nach hohen Gagen und entsprechenden Eintrittspreisen. Die Kunstpflege bleibt jedoch dabei: es wird kein Eintritt erhoben. Das Publikum wird nur gebeten, den Künstlern durch Spenden, deren Höhe jedem überlassen bleibt, wenigstens eine gewisse Gage zukommen zu lassen.

Um das zu unterstützen, haben drei Künstler Bilder gestiftet, deren Erlös ebenfalls an die Künstler geht. Diese Bilder können zu sehr günstigen Preisen über die Webseite des Vereins gekauft werden.

| http://www.kunstpflege-hirschhorn.de/veranstaltungen.html

 

Jazzpages Logo

Details

Datum:
Mai 4
Zeit:
21:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Veranstaltungsort

Atelier Enno Folkerts
Waldmichelbacherstr.2
Hirschhorn, 69434
+ Google Karte

Partner der Jazzpages (erkennbar am verlinkten Jazzpages-Logo auf deren Website) sind derzeit der Jazzarchitekt in Wiesbaden, Studiobühne FürthIG-Jazz Rhein-NeckarBlueNite WormsJazzclub HeidelbergForum Kultur HeppenheimKonzerte am Neckardie Jazzinitiative Bingen, das Jazzhaus Heidelberg, der Jazzclub Karlsruhe, die Reihe von „Kultur Tandem“ in Heidelberg, das Leicht & Selig in Ladenburg, in Zwingenberg, das Theater Mobile – deren Termine sind komplett im Jazz-Kalender der Jazzpages gelistet (wegen der Arbeiten an der Site derzeit doch noch nicht komplett ;-).